Artikel getaggt mit Brücke

Behelfsbrücke Kornweide über die Wilhelmsburger Reichsstraße wird erneuert ??

P1030986

 

Achtung! neue Kommentare

hamburgsofort.de

dsc-0194-97153f16-c811-4b9e-b817-37d24648f977

Stadt Hamburg

Wilhelmsburger Reichsstraße Behelfsbrücke Kornweide über die Wilhelmsburger Reichsstraße wird erneuert Die Behelfsbrücke Kornweide über die Wilhelmsburger Reichsstraße wird am Sonntag, den 30.

August, in der Zeit von 5.00 bis 20.00 Uhr voll gesperrt, um eine Lärmbelästi­gung für Anwohner zu beseitigen.

Aufgrund der bereits langen Nutzungs­dauer der Behelfs­brücke und der Brückenbelastung durch LKW hat sich ein Abdeck­blech der Brücken­übergangs-Konstruktion gelöst und erzeugt beim Überfahren durch LKW störende Geräusche.

Bei der Reparatur muss die Übergangskonstruktion demontiert und durch eine neue ersetzt werden. Da die Übergangskonstruktion aus einem Element besteht und über die gesamte Brückenbreite verläuft, ist für die Demontage und den Einbau der neuen Übergangskon­struktion eine Sperrung erforderlich.  Um den Einfluss auf den Individual- und Güterverkehr aus dem naheliegenden Hafen- und Industriegebiet so gering wie möglich zu halten, werden die notwendigen Maßnahmen auf den Sonntag konzentriert.

Tags: , , , ,

Nach Reparatur: Süderelbbrücke ab Sonntag wieder vollständig frei

www.harburg-aktuell.de-news-vermischtes-nach-reparatur-suderelbbrucke-ab-sonntag-wieder-vollstandig-frei.html
André Zand-Vakili

Suederelbbruecke

 

Wilhelmsburg – Die Süderelbbrücke wird am kommenden Sonntag gegen 18 Uhr wieder vollsträndig freigegeben. Der Verkehr auf der Brücke war seit dem 11. Dezember nur

eingeschrenkt möglich gewesen, nachdem ein Binnenschiff einen Hauptträger gerammt hatte und deswegen umfangreiche Reparaturarbeiten nötig waren.

Bis Donnerstag werden die  beiden Mittelstreifenüberfahrten in Tagesbaustellen zurückgebaut. Während dieser Arbeiten ist eine zweistreifige Verkehrsführung erforderlich. Die Zeiträume sind so festgelegt, dass sie zu geringen Einschränkungen führen.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird die  vorhandene Gelb- und Weißmarkierung in Richtung Norden entfernt. Im Anschluss erfolgt die Erneuerung der endgültigen Fahrbahnmarkierung im Bereich der Brücke um die Tragfähigkeit des östlichen Überbaus zu verbessern. Hierzu werden die Fahrstreifen, insbesondere der Haupt-/Lkw-Fahrstreifen auf der Brücke angepasst. Diese Arbeiten sind witterungsabhängig.

Am Samstag von 6:00 bis 16:00 Uhr wird  auf der Brücke stadtauswärts auf dem Stand- und Hauptfahrstreifen eine größere Schadstelle im Lkw-Fahrstreifen repariert. Am Sonntag von 6:00 bis 18:00 Uhr: werden Risse im  Fahrbahnbelag stadteinwärts nördlich der Brücke instandgesetzt. Anschließend erfolgt die vollständige Verkehrsfreigabe ab Sonntag, 18:00 Uhr. d

Veröffentlicht 12. August 2015

Tags: , , ,

Wegen der aktuellen Wetterlage abgesagt: Sonntag Sperrung A1 Richtung Süden für weitere Messungen

Hamburg sofort

Freitag, 09.01.2015  Autor: Stadt Hamburg

A1 Süderelbbrücke Abgesagt: Sonntag Sperrung Richtung Süden für weitere Messungen Wegen der aktuellen Wetterlage mit Sturmwarnungen wurden die Vermessungsarbeiten an der Süderelbbrücke für Sonntag abgesagt.
Anzeige
Ersatztermin ist nun Sonntag, der 18.1.2015 ab 7 Uhr. Die A 1 ist im Bereich der Süderelbbrücke an diesem Sonntag, den 11.1.2015 in beide Richtungen 2-spurig befahrbar.

Am 11.12.2014 rammte ein Binnenschiff die Brücke. Seitdem laufen umfassende Untersuchungen zur Erfassung der Schäden und deren Auswirkungen auf das Tragvermögen der Brücke. Die Untersuchungsergebnisse bilden die Basis für die Entwicklung eines Instandsetzungskonzeptes. Die Vermessungs- und Prüfungsarbeiten liefen auch „zwischen den Jahren“ weiter. Festgestellt wurden bislang erhebliche Deformationen an einem der beiden 4,5 Meter hohen stählernen Hauptträger der Brücke und von etwa der Hälfte aller Querträger, die zudem durch den Anprall vom Hauptträger abgerissen sind. Diese Schäden schwächen die Konstruktion erheblich. Das führt u.a. zu Schwingungen der Brücke, die ein genaues 3D-Aufmaß des schadhaften Bauwerkes verhindern.

Tags: , , , ,

Die A1-Süderelbebrücke ist am Sonntag gesperrt

http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article136131988/Die-A1-Suederelbebruecke-ist-am-Sonntag-gesperrt.htmlhao-logo-trans-8bit

Elbbrücke

In Fahrtrichtung Süden werden Autofahrer ab Veddel und Stillhorn für etwa zehn Stunden zur A253 nach Harburg umgeleitet. macht Vermessungsarbeiten notwendig.

 

Harburg/Wilhelmsburg. Wegen weiterer Vermessungsarbeiten muss die von einem Binnenschiff beschädigte Autobahnbrücke über die Süderelbe am kommenden Sonntag, 11. Januar, ab 7 Uhr für etwa zehn Stunden in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden.

Verkehr aus der Hamburger Innenstadt wird für die Zeit über die Wilhelmsburger Reichsstraße umgeleitet. Der Verkehr auf der A1 , Fahrtrichtung Bremen/Hannover, wird in Stillhorn über die Kornweide zur A253 und Neuländer Straße zur A1-Auffahrt HH-Harburg umgeleitet.

Die A1-Süderelbebrücke war am 11. Dezember von einem Binnenschiff gerammt worden. Seitdem laufen Untersuchungen. Bisher wurden erhebliche Deformationen an einem der beiden 4,5 Meter hohen stählernen Hauptträger festgestellt sowie an etwa der Hälfte aller Querträger, die zudem durch den Anprall vom Hauptträger abgerissen sind.

Diese Schäden schwächen die Konstruktion erheblich. Das führt unter anderem zu Schwingungen der Brücke. Für ein genaues 3D-Aufmaß darf die Brücke nicht schwingen. Deshalb wird die Brücke am Sonntag in Fahrtrichtung Süden gesperrt.

Die Untersuchungen sollen Daten für ein Instandsetzungskonzept liefern. Verkehrsstaatsrat Andreas Rieckhof hält eine Reparatur der beschädigten Teile für wahrscheinlicher als eine Erneuerung des kompletten Hauptträgers und der Querträger.
(gip)

Tags: , , , ,

Schiff rammt Elbbrücke – Erhebliche Verkehrsbehinderungen

HA

12.12.14, 13:31  Harburg / Stillhorn

http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article135296443/Schiff-rammt-Elbbruecke-Erhebliche-Verkehrsbehinderungen.html

Am Donnerstag beschädigte ein Schutenverband die Autobahnbrücke schwer – schwere Lkw werden umgeleitet. Zur Sanierung muss ein Fahrstreifen gesperrt werden.

Stillhorn

Hamburg. Nach der Kollision eines Schutenverbands mit der Autobahnbrücke über die Süderelbe zwischen Stillhorn und Harburg geht für schwere LKW nichts mehr. Sie müssen einen Umweg fahren, denn die Brücke der A1 sei für Lastwagen über 7,5 Tonnen gesperrt, sagte eine Sprecherin der Hamburger Verkehrsbehörde am Freitag.

Der Schubverband habe am Donnerstag einen Querträger der Brücke auf einer Länge von 15 Metern beschädigt. Experten seien dabei, sich ein genaues Bild vom Umfang des Schadens zu machen. Dies könne noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Kapitän des Schutenverbandes habe die Durchfahrtshöhe falsch eingeschätzt, sagte ein Polizeisprecher.

Es kommt wegen des Unfalls zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Es werden umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig werden.

Durch den Unfall können zur Zeit nur Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht unter 7,5 Tonnen diese Brücke Richtung Süden passieren. Dazu hat die Polizei auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Süden, hinter der Raststätte Stillhorn, eine Kontrollstelle eingerichtet. Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen müssen die Autobahn über die Raststätte und die Anschlussstelle Stillhorn verlassen. Sie müssen eine ausgeschilderte Umleitung zur Anschlussstelle Harburg fahren.

Fahrzeuge unter 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht können die Brücke passieren. Die Auffahrt zur A1 Richtung Süden an der Anschlussstelle Stillhorn ist komplett gesperrt. Dies führt aktuell bereits zu Verkehrsbehinderungen, die auch in den nächsten Tagen zu erwarten sind.

Für die vollständige Instandsetzung muss die Brücke in Fahrtrichtung Süden komplett gesperrt werden. Dazu wird der gesamte Fahrzeugverkehr zwischen den Anschlussstelle Stillhorn und Anschlussstelle Harburg in beiden Richtungen über den intakten östlichen Teil der Süderelbbrücke mit je zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung geführt. Die Einrichtung dieser Fahrstreifen soll bis Anfang der kommenden Woche abgeschlossen sein.

Tags: , , , , ,

Hannoversche Straße wird ab 2015 wegen Brückenabrisses gesperrt

HA

http://mobil.abendblatt.de/hamburg/harburg/article131196552

Brücke

Die 58 Jahre alte Spannbetonbrücke im Verlauf der Hannoverschen Straße ist marode und soll voraussichtlich ab Herbst 2015 wegen Abrisses und Neubaus gesperrt werden

Jochen Gipp   14.08.2014 | 05:50 Uhr

Senatsantwort

Der Harburger FDP-Bürgerschaftsabgeordnete Kurt Duwe hat auf seine Anfrage vom Senat konkrete Angaben zur Sperrung der Hannoverschen Straße erhalten. Demnach liegen zwei Jahre Bauverzögerung vor.

Harburg. Voraussichtlich ab Herbst 2015 wird die Hannoversche Straße zwischen Seevestraße und Buxtehuder Straße voll gesperrt, weil im Straßenverlauf die 58 Jahre alte und baufällige Spannbetonbrücke über die Richtung Cuxhaven führenden Bahngleise abgerissen und von einem Neubau ersetzt werden muss. Abriss und Neubau waren wegen des schlechten Bauzustands der Brücke bereits für die Zeit von 2014 bis 2016 geplant, weswegen der FDP-Bürgerschaftsabgeordnete Kurt Duwe aus Harburg mit einer Senatsanfrage die Hintergründe der Verzögerung kennenlernen wollte.

Duwe: „Mein Fazit aus der nun vorliegenden Senatsantwort lautet: Bei der Deutschen Bahn dauert alles etwas länger. Da grenzt eine Verzögerung von nur zwei Jahren fast schon an ein Wunder. Im April 2016 soll nun also das eigentliche Brückenteil über die Bahnlinie eingesetzt werden. Bleibt zu hoffen, dass die Kaufverhandlungen mit der Bahn zügig zum Abschluss gebracht werden. Der Umleitungsverkehr für die Hannoversche Straße soll während der Bauzeit über die Walter-Dudek-Brücke geführt werden.“
Die Umleitungstrecke über die Walter-Dudek-Brücke verkraftet den Verkehr

Die jetzige marode Spannbetonbrücke ist 73 Meter lang und 24 Meter breit. Vor fünf Jahren war die Tragfestigkeit des Bauwerks vom Institut für Bauingenieurwesen der Technischen Universität Berlin elektromagnetisch geprüft worden.

Sie erhielt nur noch die Zustandsnote 3,3 und ist damit nicht mehr zukunftstauglich. Der Bezirk Harburg verbindet mit dem Abriss nun den Bau einer neuen, kürzeren Brücke und plant eine Neuordnung des vorhandenen Grundstücks, das in Teilen von Maschinenbauunternehmen Harburg-Freudenberger genutzt wird. Unter anderem war der Bau von zwei Büro-Hochhaustürmen geplant. Außerdem soll die Seevestraße verlegt und etwas weiter nördlich an die Hannoversche Straße angeschlossen werden. Das Immobilienfonds-Management der Deutschen Bank verkaufte das Grundstück zwischenzeitlich an eine andere Fondsgesellschaft. Duwe: „Es bleibt jetzt abzuwarten, ob die Absichten des neuen Investors auch Einfluss auf den Standort der Harburg-Freudenberger haben werden.“ Laut Senatsantwort hat die künftige Nutzung des Privatgeländes keinen Einfluss auf den Brückenbau.

Duwe wollte mit seiner schriftlichen Anfrage vom Senat auch wissen, ob auf der Umleitungsstrecke die Walter-Dudek-Brücke ausreichend tragfähig ist. Die Anwort lautet: Die Walter-Dudek-Brücke reicht aus, um die höhere Belastung durch den zusätzlichen Umleitungsverkehr uneingeschränkt aufzunehmen.

Tags: , ,

%d Bloggern gefällt das:
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development