Artikel getaggt mit Bürgerhaus

„ Ich baue mir einen eigenen Feinstaubsensor“

3.Workshop „ Ich baue mir einen eigenen Feinstaubsensor“

Termin: Di. am 21.11.2017

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Bürgerhaus Wilhelmsburg ,  Raum: ?

 Feinstoffsensoren, Mikrocontroller, Schlauch, etc. vorhanden

Tags: , , ,

Hafenquerspange/Hafenpassage A26-Ost – Wie kann ich mich dagegen wehren?

Wer sich eine Einflussnahme auf das Planfeststellungsverfahren zur A26-Ost sowie die
Möglichkeit einer Klage dagegen offen halten will, oder wer seinen Protest gegen das
Projekt offiziell machen möchte, sollte bis einschließlich zum 18. April 2017 eine
Einwendung dagegen erheben. Es gilt der Grundsatz: Ohne Einspruch, kein Anspruch!

Zunächst geht es um den Bauabschnitt Moorburg bis zur „Anschlussstelle HH-Hafen Süd“.
Für Wilhelmsburger ist es besonders wichtig, schon gegen diesen ersten Abschnitt
Einwendungen zu erheben! Denn ist der erst einmal in trockenen Tüchern, ist der
Weiterbau der Autobahn bis nach Kirchdorf kaum mehr aufzuhalten.
Damit sich alle möglichst frühzeitig informieren können, wie eine Einwendung aussehen
kann und an wen sie zu richten ist, bieten die „Engagierten Wilhelmsburger“ und das
„Bündnis Verkehrswende Hamburg“ eine offene Beratung an:
Am Dienstag den 14.März 2017, um 19:00 Uhr, im Bürgerhaus Wilhelmsburg. Alle sind
herzlich eingeladen.

Tags: , , , , ,

Zusammenfassung von ZEW zur Veranstaltung im Bürgerhaus

http://zukunft-elbinsel.de/1-2-2017-botschaft-scholz-wilhelmsburg-will-keine-neue-autobahn/

Foto:DEGES

Tags: , , , , , ,

Bürgerdialog ?

Scholz schenkt Hamburg eine Autobahn – keiner will sie 

 

Tags: , , , , ,

NDR Bericht zum Start der so genannten Bürgerbeteilung Hafenpassage

Tags: , , , ,

Sommerpause im Bürgerhaus Wilhelmsburg

 

……Ab in den Urlaub ……für die Engagierten Wilhelmsburger trifft das nicht so ganz zu.

IMG-20150519-WA0000 

Die Engagierten Wilhelmsburger sind auch in den Sommerferien aktiv.

Wir treffen uns in den Ferien nicht im Wilhelmsburger Bürgerhaus sondern

am

  • 28.07.2015
  • 04.08.2015
  • 11.08.2015
  • 18.08.2015
  •  

jeweils um 19:00 Uhr im Vereinshaus  Kirchdorfer Eigenheimer e.V.

Brackstraße 43, 21109 Hamburg

Ab dem 01.09.2015 wieder im Bürgerhaus!

 

 

Tags: , ,

Infoveranstaltung zu Olympia 2024 im Bürgerhaus

hamburgsofort.de

Infoveranstaltungen zu Olympia 2024
Stadt Hamburg

Wilhelmsburg/Veddel Infoveranstaltungen zu Olympia 2024 Am 29. November 2015 sollen die Hamburger Bürgerinnen und Bürger über die Bewerbung Hamburgs für die Olympischen Spiele im Jahr 2024 abstimmen. Welche Chancen und welche möglichen Veränderungen ergeben sich durch die Planungen für die Elbinseln? Hierzu finden vor Ort zwei Informationsabende statt, in denen die Vertreter der Stadt informieren.

November 2015 sollen die Hamburger Bürgerinnen und Bürger über die Bewerbung Hamburgs für die Olympischen Spiele im Jahr 2024 abstimmen.Welche Chancen und welche möglichen Veränderungen ergeben sich durch die Planungen für die Elbinseln?Hierzu finden vor Ort zwei Informationsabende statt, in denen die Vertreter der Stadt informieren.

Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen:

am Dienstag, den 21. Juli 2015, um 19 Uhrins Bürgerhaus Wilhelmsburg (Mengestraße 20) und am Mittwoch, 29. Juli 2015, um 19 Uhr in die Immanuel-Kirche auf der Veddel (Wilhelmsburger Straße 73)

Es nehmen teil:Prof. Jörn Walter, OberbaudirektorAndy Grote, Bezirksamtsleiter Hamburg-MitteBodo Hafke, Dezernent Wirtschaft, Bauen und UmweltMichael Mathe, Amtsleiter Fachamt Stadt- und LandschaftsplanungVertreter der Bewerbergesellschaft Hamburg 2024 (angefragt)

Tags: , , , ,

„Olympische Spiele 2024/2028 – Segen oder Fluch für Wilhelmsburg?“

zukunft-elbinsel.de

 Pegelstand

Termine – Zukunft Elbinsel Wilhelmsburg e.V.

MA

Tags: , , , ,

Mitplanen für das neue Wohnquartier

logo

Im Herzen der Insel soll ein neues Wohnquartier entstehen: Zwischen Dratelnstraße und Assmann-Kanal planen der Bezirk und die IBA GmbH den Bau neuer Häuser und Straßen. Diesmal wollen Menschen aus Wilhelmsburg mitreden und sich einmischen, bevor schon alles beschlossen ist. Dazu lädt das Planungsnetzwerk „Perspektiven“ zur Info-Veranstaltung über Ideen und Beteiligungschancen ein.

Am Mittwoch, 29. April, um 18:30 Uhr sollen Fachleute vom Bezirksamt und der IBA-Nachfolgegesellschaft im Bürgerhaus erläutern, was sie sich für das neue Wohnquartier vorstellen und wie sich Nachbarinnen und Nachbarn einbringen können. Der Baugrund für das zukünftige Viertel umfasst das Gebiet nördlich der Neuenfelder Straße bzw. Mengestraße, auf der heute McDonalds, Aldi und die Sportplätze des ESV Einigkeit Wilhelmsburg liegen. Auch südlich der Neuenfelder Straße und Mengestraße soll gebaut werden, unter anderem rund um das Rathaus Wilhelmsburg. Der Damm, auf dem heute die Wilhelmsburger Reichsstraße verläuft, ist ebenfalls Teil des geplanten Wohngebiets.

Nachdem Bezirksamt und IBA ihre Ideen für das Gebiet vorstellt haben, läuft die Veranstaltungsreihe „Wohnen für alle – Mitten in Wilhelmsburg“ in den folgenden Wochen weiter. Bei einer weiteren Info-Veranstaltung am Montag, 4. Mai, um 19.30 Uhr wollen Bezirksamt und Verkehrsamt gemeinsam erläutern, wo neue Straßen, Fahrbahnen oder Abbiegespuren geplant sind. Dabei steht die Verkehrsplanung rund um die Dratelnstraße im Fokus. Bei einem Workshop am Mittwoch, 6. Mai, sollen Interessierte von der Insel eigene Vorschläge für das neue Wohnquartier einbringen können. Der Workshop beginnt um 17:30 Uhr im Bürgerhaus Wilhelmsburg.

(atw)

Tags: , , , ,

Nicht vergessen:

Ab heute 19:00 Uhr findet das Treffen der Engagierten Wilhelmsburger

wieder im Bürgerhaus statt!

 

Tags: , , ,